Vertriebsmitarbeiter finden: Recruiting-Kanäle, die funktionieren

Vertriebsmitarbeiter finden!?

Sie wollen Vertriebsmitarbeiter finden? Damit sind Sie nicht allein: Die Not in deutschen Vertriebsabteilungen ist groß – und damit auch Ihre Konkurrenz!

Bemerken Sie Folgendes auch immer häufiger:

  1. Qualifiziertes Personal ist längst bei Ihrer Konkurrenz untergekommen?
  2. Mit vielversprechendem Nachwuchs kommen Sie nur schwer ins Gespräch?
  3. Mit den bewährten Recruiting-Kanälen von gestern können Sie keine Vertriebsmitarbeiter finden?

Als Recruitingverantwortlicher – sei es als Vertriebsleitung oder Mitarbeiter aus der Personalabteilung – investieren Sie viel Zeit und Geld, um neue Vertriebsmitarbeiter zu finden. Oft greifen Sie dabei auf klassische Recruiting-Kanäle zurück, obwohl Sie z.B. schon vor der Schaltung der Stellenanzeige ahnen, dass die Ausbeute wieder einmal mager ausfallen wird!?

Bei vielen ist es nur der Mangel an kreativen, aber erfolgserprobten Alternativen, der sie jedes Mal wieder zur Wahl eines klassischen, aber überholten Recruiting-Kanals verleitet.

Wir haben uns für Sie auf die Suche nach Recruiting-Kanälen begeben, die Ihnen wirklich helfen, neues Vertriebspersonal zu finden. Außerdem finden Sie Antworten auf diese Fragen:

  • Warum funktionieren altbewährte Recruiting-Kanäle nicht mehr?
  • Wie und wo erreiche ich potenzielle Kandidaten überhaupt noch?
  • Welcher Weg verspricht am schnellsten und kostengünstigsten Erfolg?

So begehrt sind Vertriebsmitarbeiter wirklich

Vom Fach- und Führungskräftemangel haben Sie sicher schon gehört. Dieses Problem hat sich in den vergangenen Jahren besonders für deutsche Unternehmen noch verschärft: 51 Prozent der Unternehmen in Deutschland haben Schwierigkeiten, Fachkräfte zu recruitieren. Dies ist der höchste Stand seit Einführung der Studie im Jahr 2006.

Vertriebsmitarbeiter stehen auf der Liste der weltweit am häufigsten nachgefragten Fachkräfte laut einer Studie der ManpowerGroup auf Rang zwei. Das liegt zum Teil auch am schlechten Ruf der Vertriebsarbeit bzw. mit damit verbundenen Vorurteilen.

Die Kombination aus ohnehin herrschenden Fach- und Führungskräftemangel mit dieser besonders begehrten Zielgruppe macht es Ihnen besonders schwer, Vertriebsmitarbeiter zu finden.

145.000 Stellenangebote für Vertriebspositionen

Derzeit sind in Deutschland rund 145.000 Stellen im Vertrieb vakant, verkündet der vierteljährlich erscheinende salesjob-Index, der alle online ausgeschriebenen Stellenangebote im Vertrieb in deutschen Jobbörsen auswertet.

Das ist Ihr Wettbewerb, mit dem Sie um neue Mitarbeiter für Ihre Vertriebsmannschaft konkurrieren!

Ein leer gefegter Arbeitsmarkt

Den vielen vakanten Stellen steht die niedrigste Arbeitslosenquote seit der Deutschen Wiedervereinigung entgegen. Der Arbeitsmarkt ist quasi leer gefegt!

Eine Veränderung der Lage ist auch in den kommenden Jahren nicht in Sicht: Geburtenschwache Jahrgänge kommen ins erwerbsfähige Alter, die Babyboomer-Generation geht in Rente und die Wirtschaft wächst trotzdem weiter.

Aus dem Arbeitsmarkt, auf dem potenzielle Arbeitnehmer um einen Job konkurrierten, ist ein Bewerbermarkt geworden, auf dem sich die Unternehmen dem Wettbewerb um die besten Mitarbeiter stellen müssen.

Lichtblick: viele potenzielle Jobwechsler

Zusammenfasst heißt das: Es gibt kaum Arbeitslose, die Sie mit Ihrer Stellenanzeige leicht ködern könnten. Dazu kommt die starke Begehrtheit von Vertriebsmitarbeitern, der schlechte Ruf der Vertriebsarbeit allgemein sowie unzählige Konkurrenz-Unternehmen auf dem Bewerbermarkt.

Also ist Ihr Recruiting aussichtslos? Nein, nicht ganz …

Jeder zweite Deutsche ist offen für einen Jobwechsel. Laut einer Studie des Onlineportals Jobufo sind es bei den akademisch gebildeten Arbeitnehmern sogar 63 Prozent. Befragt wurden dafür 1.000 Arbeitnehmer in Deutschland. Potenzielle Jobwechsler sind zwar unzufrieden mit ihrem aktuellen Job, suchen aber auch überwiegend nur passiv nach einem Neuen.

Mit einer an der aktiven Suche von Arbeitnehmern ausgerichteten Stellenanzeige lassen sich diese Wechselwilligen also nicht erreichen. Aber genau darum muss es jetzt gehen, wenn Sie neue Vertriebsmitarbeiter finden wollen!

So ticken potenzielle Jobwechsler

Da die meisten sogenannten Wechselwilligen passiv suchen, können Sie sie durch Stellenanzeigen in Jobbörsen nicht erreichen. Mit gutem Recruiting-Content erreichen Sie sie dennoch – auch abseits der aktiven Suche.

Unser Tipp: Online-Weiterbildung ist z.B. wertvoller Recruiting-Content, um qualifizierte Jobwechsler zu erreichen.

Skillgainer macht Sie zum Weiterbildungssponsor für potenzielle Jobwechsler. Wie Sie mit uns wechselwillige Kandidaten gewinnen, erklären wir Ihnen gerne in einem kurzen Gespräch:

Moderne Recruiting-Kanäle: Wie Sie heute Vertriebsmitarbeiter finden

Was machen moderne Recruiting-Kanäle aufgrund der prekären Situation nun anders? Ganz einfach:

  • Moderne Recruiting-Kanäle suchen aktiv potenzielle Kandidaten für Ihre Vertriebspositionen.
  • Sie zeigen dort Präsenz, wo sich potenzielle Vertriebsmitarbeiter aufhalten, was – wie wir gelernt haben – nicht die Stellenbörse ist.
  • Dafür machen sich zeitgemäße Recruiting-Kanäle das Internet, vernetzte Kommunikation sowie alle möglichen Synergieeffekte zunutze. (Synergieeffekte im Recruiting entstehen z.B., wenn die Mitarbeitersuche mit praktischer Weiterbildung kombiniert wird oder der Recruiting-Kanal ebenfalls die Arbeitgeberattraktivität verbessert.)

An diesen drei Recruiting-Kanälen kommen Sie nicht vorbei, wenn Sie schnell und effizient neue Vertriebsmitarbeiter finden wollen:

1. Mitarbeiterempfehlungen: vorhandene Ressourcen optimal nutzen

Kunden werben Kunden – dieses bereits erfolgreich eingesetzte Konzept des Empfehlungsmarketings kennen Sie? Ersetzen Sie Kunden durch Mitarbeiter und nutzen Sie die Tatsache, dass Ihre Mitarbeiter inzwischen digital hervorragend vernetzt sind.

Ihre Belegschaft empfiehlt Ihre Stellenausschreibungen persönlich und über ihre Social Media Kanäle an Freunde und Bekannte (im Durchschnitt hat jeder 341 Kontakte) und erhält dafür eine attraktive Belohnung wie z.B. eine Geldprämie von Ihnen.

Ihre Vorteile:

  1. Ihre Mitarbeiter haben eine hohe Glaubwürdigkeit gegenüber potenziellen Kandidaten. Sie wissen genau, ob es Spaß macht, in Ihrem Unternehmen zu arbeiten. Ihre Empfehlungen funktionieren deshalb viral viel besser, als Maßnahmen mit Ihrem Unternehmen als Absender.
  2. Ihre Mitarbeiter wissen, welche Qualifikationen in Ihrem Vertrieb gefragt sind und können einschätzen, ob ein Freund oder Bekannter auf die Stelle passen könnte. Das verbessert die Bewerberqualität, sodass durchschnittlich statt einer von 30, einer von sieben Kandidaten eingestellt wird.
  3. Außerdem greifen Sie auf vorhandene Ressourcen zurück, können also direkt losrecruitieren.

Unser Tipp: Nehmen Sie sich dennoch etwas Zeit für die Planung. Ohne das richtige Konzept verlaufen Mitarbeiterempfehlungsprogramme oft im Sande. Mit einem guten Konzept werden Mitarbeiterempfehlungen dagegen zu einem besonders nachhaltigen Recruiting-Kanal.

Sie wollen mehr erfahren? Dann lesen Sie hier, wie Sie Mitarbeiterempfehlungen einsetzen, um Vertriebsmitarbeiter zu finden.

2. Active Sourcing, Executive Search, Direct Search: heißt Wertschätzung vermitteln

Active Sourcing ist ein Oberbegriff für Maßnahmen, die die aktive Suche nach geeigneten Kandidaten im Internet beschreiben. Dabei geht es darum, verschiedene Quellen im Netz gezielt nach geeigneten Kandidaten auszuwerten.

Das konkrete Vorgehen eines Active Searchers besteht dabei aus der Anwendung einer Reihe von Methoden wie dem Aufbau einer aussagekräftigen, anziehenden Karriere-Webseite bis hin zu Big Data Auswertungen wie Talent Mining, Profile Mining, Open Web Search usw.

Allen Methoden gemein ist das Ziel, geeignete Kandidaten für die offenen Vertriebsstellen zu identifizieren und gezielt persönlich anzusprechen.

Ihr Vorteil: Gerade junge Fachkräfte schätzen diese Form des Recruitings, weil sie ihnen persönliche Wertschätzung vermittelt.

Unser Tipp: Um Active Sourcing in Ihr Recruiting einzubinden, braucht es ein fundiertes Wissen darüber, wie die Algorithmen der verschiedenen Suchmaschinen arbeiten und eine durchdachte Strategie.

Der Recruiting-Kanal klingt spannend für Sie? Dann erfahren Sie hier, wie Methoden des Active Sourcings neue Vertriebsmitarbeiter finden können.

3. Social Recruiting: Kandidaten in natürlicher Umgebung

Social Recruiting ist nichts anderes als die Nutzung sozialer Medien für die Besetzung von Stellen. Bewegen Sie sich auf Social Media Plattformen, gehen Sie da hin, wo potenzielle Kandidaten sind.

Ein eigenes Social Media Profil macht Ihr Unternehmen greif- und nahbar, wenn Sie es mit werthaltigen Inhalten füllen.

Ihre Vorteile:

  1. Sie nähern sich auf Augenhöhe und sehen schnell, welche Inhalte interessant sind und Nutzer von Ihren Qualitäten als Arbeitgeber überzeugen.
  2. Nutzer, die Ihrem Profil folgen, können Sie darüber hinaus konkret ansprechen, um sie als Vertriebsmitarbeiter zu gewinnen.

Unser Tipp: Stürzen Sie sich nicht planlos ins Social-Media-Abenteuer. Eine fundierte Recherche dazu, welche Plattform Ihre Zielgruppe am besten erreicht und wie diese bespielt werden muss, ist der erste Baustein für den Erfolg dieser Maßnahme.

Das reicht Ihnen noch nicht an Informationen? Hier lesen Sie, wie Sie Vertriebsmitarbeiter finden, indem Sie Social Recruiting einsetzen.

Schnell und günstig: lassen Sie Ihre Mitarbeiter für Sie recruitieren

Wer schnell Vertriebsstellen besetzen und dabei mit den vorhandenen Ressourcen auskommen muss, greift am besten auf die eigenen Mitarbeiter zurück. Ein Konzept für Mitarbeiterempfehlungen ist meist schneller geplant und umgesetzt, als andere moderne Recruiting-Kanäle.

Mitarbeiterempfehlungen versprechen durch die hohe Glaubwürdigkeit der Empfehlenden eine gute Rücklaufquote. Außerdem riskieren Sie weniger Fehleinstellungen, da Ihre Mitarbeiter als Insider gut einschätzen können, wer zu Ihnen und der ausgeschriebenen Stelle passt.

Erfahrungsgemäß können Sie bereits in kurzer Zeit so viele Kandidaten aktivieren, dass Sie vakante Vertriebspositionen innerhalb von nur vier Wochen besetzen können. Zudem sparen Sie über die geringere Besetzungszeit und die gezieltere Verbreitung der Vakanz ca. 50 Prozent der Recruitingkosten im Vergleich zu klassischen Recruiting-Kanälen.

Potenzielle Jobwechsler fördern und gewinnen

Ein guter Weg, um Vertriebsmitarbeiter zu finden, ist der Einsatz von Online-Weiterbildung als Recruiting-Content.

Werden Sie Weiterbildungssponsor bei Skillgainer, können Sie Ihren Mitarbeitern, Kunden und Bewerbern regelmäßig Soft-Skill-Weiterbildung schenken – in Ihrem Design und mit Ihren Stellenanzeige und Employer Branding-Inhalten integriert.

Als wertvoller Recruiting-Content lassen diese sich auch in Social Media und weiteren Kanälen verbreiten. Warum Sie so auch potenzielle Jobwechsler erreichen und überzeugen, erklären wir Ihnen gerne in einem kurzen Telefonat:

Share This
Zur Werkzeugleiste springen