Typische Probleme & Lösungen

Sie wollen erfolgreich führen und Ihre Führungseffektivität dauerhaft steigern? Sie sind bereit, die Tipps und Empfehlungen dieser Methode anzuwenden? Selbst wenn Sie alle Fragen mit einem klaren „Ja“ beantworten, werden Sie bei der Umsetzung unter Umständen mit Schwierigkeiten konfrontiert werden. An dieser Stelle daher einige Hinweise zur möglichen Problembehebung.

Was mache ich, wenn ich mir bei der Einschätzung des Reifegrads nicht sicher bin?

Entscheidend ist, dass Sie bei der Übergabe der Aufgabe ganz genau beobachten, zuhören und zielgerichtet nachfragen. Die Zeit und die Aufmerksamkeit, die Sie hier investieren, zahlen sich später aus, denn Sie schaffen so für sich die nötige Klarheit und können entsprechend den adäquaten Führungsstil wählen.

Mein Mitarbeiter erscheint immer motiviert und schafft das vorgegebene Ziel trotzdem nicht.

Wenn das der Fall ist, befindet sich Ihr Mitarbeiter im Reifegrad 2. Vereinbaren Sie bei der nächsten Aufgabe – abhängig von Dauer und Umfang – mehrere Kontrollpunkte. So können Sie regelmäßig überprüfen, ob Ihr Mitarbeiter sich in die richtige Richtung bewegt. Je nach Fortschritt setzen Sie die weiteren Kontrollen früher oder später an.

Braucht man mich als Führungskraft überhaupt noch, wenn alle Mitarbeiter sich im Reifegrad 4 befinden?

Aber sicher! Denn Sie tragen die Gesamtverantwortung für das Team, die Abteilung, den Bereich oder das Unternehmen. Das heißt, Sie treffen grundlegende Entscheidungen, vereinbaren Ziele und überprüfen die Zielerreichung. Es wäre ideal, wenn alle Mitarbeiter in allen Situationen dauerhaft einen Reifegrad 4 zeigten, denn dann befänden Sie sich in einem High Performing Team. Dennoch bleiben Sie als Führungskraft unverzichtbar.

Was mache ich, wenn sich aufgrund eines nicht vorhandenen Ergebnisses herausstellt, dass ich den falschen Reifegrad erkannt habe?

In diesem Fall ist es wichtig, dass Sie sich beim nächsten Mal bei der Übergabe mehr Zeit nehmen, um herauszufinden, in welchem situativen Reifegrad Ihr Mitarbeiter sich tatsächlich befindet. Entsprechend passen Sie Ihren Führungsstil an und werden feststellen, dass er die Aufgabe dann erfolgreich erfüllt.

Wie schaffe ich es in der Hektik des Führungsalltags, die Methode des erfolgreichen Führens dauerhaft anzuwenden?

Drucken Sie sich Abbildung 2 aus und hängen Sie sie als optischen Erinnerungsanker an Ihren PC, sodass Sie permanent daran erinnert werden. Verinnerlichen Sie sich jeden Morgen, bevor Sie mit der Arbeit beginnen, eine Minute lang die Methode. So werden Sie nach vier Wochen das Prinzip ganz automatisch und souverän anwenden.

Please log in to join the chat