2.4. Perspektivenwechsel üben

Übung: Eine Situation neu bewerten

Rufen Sie sich eine Situation ins Gedächtnis, die Sie als schwierig empfunden haben und die aus Ihrer Perspektive einen unbefriedigenden Verlauf genommen hat. Skizzieren Sie auf einem A4-Blatt die Akteure (einschließlich Ihrer Person) und die jeweiligen Hauptbotschaften. Ziehen Sie einen Strich unter die Zeichnung und notieren Sie dort das Ergebnis der Kommunikation bzw. Konfrontation.

Nun tun Sie so, als wären Sie für das Ergebnis verantwortlich! Zwar rein hypothetisch, aber: Übernehmen Sie die fiktive Verantwortung für Ihre eigenen Emotionen und lösen Sie sich davon, dass diese Emotionen durch Fremdverschulden ausgelöst wurden. Gehen Sie davon aus, dass Sie sich beispielweise selbst geärgert haben, nicht geärgert wurden. Traurig wurden, nicht traurig gemacht wurden – usw. Dann ergreifen Sie die Chance und überdenken Sie die Ereignisse:

Machen Sie eine kleine Zeitreise, versetzen Sie sich zurück in die Situation. Gibt es Alternativen zu Ihrer bisherigen Interpretation der Situation und ihres Verlaufs? Was kann ggf. anders gewesen, was kann anders gemeint gewesen sein?